publikation659

Publikationen

Hier finden sie unsere neuen Publikationen. Ältere Veröffentlichungen finden Sie unter den jeweiligen Jahrgängen.

Voss, Eckhard; Broughton, Andrea; Pulignano, Valeria; Rodriguez Contreras, Ricardo; Franca, Valentina (2018): Der institutionalisierte Sozialdialog auf europäischer Ebene ist ein wichtiger Bestandteil des europäischen Sozialmodells und in den europäischen Verträgen verankert. Neben dem branchenübergreifenden Dialog zwischen Gewerkschaften, Arbeitgebern und EU Kommission bestehen in mehr als 40 Wirtschaftsbranchen sogenannte Dialogkomitees.
Judith Beile, Katrin Vitols (Juni 2018): NACHHALTIGKEITSKOMPASS. Ein Wegweiser für Arbeitnehmervertreter / innen in Aufsichtsräten. Der Nachhaltigkeits-Kompass versteht sich als Navigationsinstrument für Mitarbeitervertretungen beim Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen. Langfristig, so der Grundgedanke, wird eine nachhaltige Unternehmensführung zum Erfolg des Unternehmens führen und gleichzeitig positive Auswirkungen auf die Gesellschaft haben.
Maria Helena André, Director Bureau for Workers’ Activities (ACTRAV): ACTRAV’s guidance document to the MNE Declaration is designed to help workers and unions to advocate for the implementation and utilisation of the policies and principles contained within the MNE Declaration. I would like to thank in particular Felix Hadwiger who wrote this Guide, Esther Busser who coordinated the input of national and global trade unions, Githa Roelans and the MULTI team as well as Anna Biondi and the ACTRAV colleagues, in particular Tandiwe Gross, who provided substantial inputs and advice.
Nach wie vor ist die Bildungspolitik Sache der EU Mitgliedstaaten. Befördert durch die Krise 2008 und Investitionslücken in allen Mitgliedsländern haben jedoch EU Bildungsprogramme und europäische Empfehlungen zur Modernisierung von Bildung und Ausbildung an Bedeutung gewonnen.
Mitarbeiterkapitalbeteiligung wird in Deutschland seit langem politisch gefordert und vom Staat gefördert. Trotzdem bleibt die Praxis in den Unternehmen weit hinter den politischen Zielvorstellungen und Visionen von einer Gesellhaft der Teilhaber/innen zurück.
Die Digitalisierung und die damit verbundenen Herausforderungen in den Unternehmen der deutschen Wirtschaft sind zum Megatrend unterschiedlichster Disziplinen herangewachsen. Welche Anforderungen werden an arbeitsorientierte Beratung im Zeichen der Digitalisierung gestellt?
Internationale Arbeitnehmerrechte gewinnen durch die voranschreitende Globalisierung weiter an Bedeutung. Basierend auf Fallstudien und Experteninterviews diskutieren die Autorinnen und Autoren die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte.
Eine Arbeitshilfe für Betriebsräte bei Diversifikationsprojekten.
Die Getränkeindustrie umfasst rund 800 Betriebe in der Brauwirtschaft und über 300 Betriebe in der Erfrischungsgetränke-u. Mineralbrunnenindustrie. In diesen beiden Kernbereichen sind ca. 54.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte tätig. Die Studie analysiert die sozioökonomischen Veränderungen und die wachsenden Herausforderungen für die Branche durch den demografischen Wandel und die zunehmende Digitalisierung.
Der Fleischmarkt in Deutschland ist gekennzeichnet durch einen sinkenden Fleischkonsum, einem harten Preiswettbewerb und ein anhaltendes Imageproblem. Trotz Verbesserungen durch freiwillige Selbstverpflichtungen von Betrieben sind prekäre Arbeits- und Wohnverhältnisse von Werkvertragsarbeitern nach wie vor Brennpunktthemen.