Digitalisierung, Automatisierung und Arbeit 4.0. Beschäftigungsperspektiven im norddeutschen Dienstleistungssektor

Vitols, K./Schmid, K./Wilke, P. (2017): Digitalisierung, Automatisierung und Arbeit 4.0. Beschäftigungsperspektiven im norddeutschen Dienstleistungssektor

Workingpaper der Hans-Böckler-Stiftung, Nummer 032, März 2017

Die Studie analysiert den strukturellen Wandel in der
Dienstleistungsbranche, der sich in Folge von Digitalisierung, Automati-
sierung und Outsourcing in Norddeutschland abzeichnet. Diese Verän-
derungen werden am Beispiel von fünf ausgewählten Branchen aufge-
zeigt, in denen zusammengenommen knapp eine Million Menschen in
Norddeutschland beschäftigt sind.
Ziel der Branchenanalysen ist es, die Konsequenzen von Digitalisie-
rung, Outsourcing und (De-)Regulierung für Arbeitsmarkt und Beschäfti-
gung konkret deutlich zu machen.
Dabei werden die Veränderungen in der Beschäftigungsstruktur, bei
Beschäftigungsbedingungen und bei Arbeitsbedingungen in den Vorder-
grund gestellt. Daraus wird abgeleitet, welche zukünftige Entwicklung
hinsichtlich der Qualifikationsanforderungen und Beschäftigungswirkun-
gen in der Region zu erwarten sind.

Download

Weitere Publikationen: